Farbe der Diamanten

Die Farbe eines Diamanten ist ein wichtiger Faktor bei der Bestimmung seiner Qualität und seines Wertes

Bei Diamanten durchdringt weißes Licht mühelos den Stein und tritt in den Regenbogenfarben wieder aus. Die Farbe eines Diamanten wird von Experten unter speziellen Lichtbedingungen bewertet und auf einer Skala von D (farblos) bis Z (leicht getönt) eingestuft. 

Die mit D bis G bezeichneten Diamanten gelten als farblos, und sind bei Beurteilung der Farbe am wertvollsten, gefolgt von den von H bis J kategorisierten, die als annähernd farblos gelten. Die Farben K bis Z sind sichtbar gelber und werden nicht so geschätzt wie farblose Steine. 

Eine Ausnahme bilden die Fancy-Diamanten, die äußerst selten vorkommen. Sie haben oft eine kräftige Farbe, die beliebtesten darunter sind in Pink, kräftigem Gelb oder Hellblau. Fancy-Diamanten sind absolute Ausnahmeerscheinungen der Natur. Im Gegensatz zu den allgemein bekannten farblosen Diamanten mit ihren verschiedenen minimalen Farbabstufungen innerhalb der Farbskala D – Z, handelt es sich bei den Fancy-Diamanten um Steine, deren Farbe auf einer jeweils spezifischen Lichtabsorption infolge von Strukturdefekten im Atomgitter hervorgerufen wird. Von ca. 10.000 Karat geschliffenen Steinen sind nur ca. 1 Karat Fancy-Diamanten, was bewirkt, dass diese seltenen Steine oft für ein Vielfaches eines normalen farblosen Diamanten gehandelt werden, besonders wenn die Farbe intensiv ist.